Sanierung und Erweiterung der Grund- und Hauptschule in Oberkotzau

Bauherr: Markt Oberkotzau
Leistungsbild: LPH 1-9
Fertigstellung: 2011

Mitarbeiter
Marina Folter
Nicole Kögel
Michael Scheuerer

Ein langgestreckter Neubau für die Hauptschule verbindet die Grundschule aus dem Jahr 1937 mit der bestehenden Sporthalle und bildet ein neues Ensemble, welches sich als Solitär im parkartigen Gelände entlang der Schulstraße positioniert.

Alle Gebäude sind von den Straßenrändern abgerückt. Die parkartige Landschaft des Friedhofs östlich des Schulgeländes führt bis an die Schulstraße heran und geht in den Schulhof über, verbindet sich mit dem Schulgarten auf der Westseite des Altbaus.

Vom Parkplatz im Süden führt der Eingang in den Neubau und in die Achse des Altbaus. Nach dem Abbruch des Hauptschulgebäudes aus den 70er-Jahren entsteht im Winkel zwischen Neu- und Altbau ein neuer Pausenhof.

Der Neubau ist einfach und klar strukturiert: Alle Klassenzimmer befinden sich in einer Reihe und orientieren sich zum Schulhof. Davor liegen die Flure in einer großzügigen, hellen drei-geschossigen Halle. Vorgehängte Fluchtbalkone gliedern die Fassade zum Schulhof. Neben den allgemeinen Unterrichtsräumen für die Hauptschule gibt es im Neubau die Räume für die Verwaltung mit dem gemeinsamen Lehrerzimmer, die Fachbereiche für EDV und die Lehrküche mit einer großen Terrasse auf der Westseite. Auf der Ebene des Schulhofes liegen der Werkraum, ein Mehrzweckraum und der Musiksaal. Der Neubau übernimmt die Geschosshöhen der Obergeschosse des Altbaus, so dass alle Bereiche behindertengerecht erreichbar sind. Farbige Wandverkleidungen in den Fluren und Klassenzimmern in 4 wechselnden Farbtönen von blau bis grün bringen Frische ins Haus.

Im Altbau wurde das Erdgeschoss in Teilbereichen für eine Pausenhalle etwas abgesenkt, um die erforderliche Geschosshöhe zu erreichen. Zum Schulhof hin wurde hier die Fassade mit raumhohen Fenstertüren geöffnet. Im bestehenden Anbau auf der Nordseite wurde eine Ganztagsbetreuung mit Verteilerküche eingerichtet. Für Wandverkleidungen, Türen und Garderoben wurden warme Farbtöne aus dem rot-gelb-Bereich ausgewählt, welche den Kindern Geborgenheit geben. In den Obergeschossen gibt es neben den Klassenzimmern einen Lehrsaal für Naturwissenschaften. Die Baumaßnahmen wurden in mehreren Abschnitten von 2008 bis 2012 so realisiert, dass der komplette Schulbetrieb auf dem Schulgelände ohne provisorische Bauten aufrechterhalten werden konnte.

Fotograf: Wolfgang Dürr, Michael Moser

OBERKOTZAU.pdf

ZURÜCK ZU PROJEKTE