Sanierung und Erweiterung zu einer 3-gruppigen Tageseinrichtung für Kinder

Bauherr: Landeshauptstadt Stuttgart
Leistungsbild: LPH 1-8
Fertigstellung: 2016

Mitarbeiter
Marina Folter

Auf dem Grundstück der bestehenden Tageseinrichtung für Kinder aus dem Jahr 1949 wird das Bestandsgebäude saniert und eine Erweiterung zu einer 3-gruppigen Tageseinrichtung errichtet. Dem Bestandsgebäude mit Walmdach wird ein 2-geschossiger Neubau mit Flachdach gegenübergestellt. Das verbindende Element bildet der eingeschossige Zwischenbau, der eine barrierefreie Erschließung für die gesamte Tageseinrichtung gewährleistet und das Gebäudeensemble komplettiert. Jeder Baukörper erhält entlang der Sattelstraße eine eigene Fassade: Das Bestandgebäude wird mit einem Wärmedämmverbundsystem energetisch ertüchtigt, der 2-geschossige Neubau erhält eine hinterlüftete Plattenverkleidung, der Zwischenbau eine offene Holzfassadenbekleidung mit einer dahinter liegenden farbigen Fassadenmembran. Zur Gartenseite bilden die drei Baukörper einen geschützten Innenhof und werden mit einer einheitlichen Holz-Alu-Pfosten-Riegel-Fassade miteinander verwoben.

SATTELSTRASSE.pdf

ZURÜCK ZU PROJEKTE