Institut für Fortbildung, Polizei Böblingen

Umbau Wildermuthkaserne zu einem Unterkunftsgebäude

Bauherr: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Ludwigsburg
Leistungsbild: LPH 3-9
Projektstart: 2014

Im Rahmen der Polizeistrukturreform wird die ehemalige Wildermuthkaserne in Böblingen, die von 1993 bis Ende 2013 von der Bereitschaftspolizeidirektion Böblingen genutzt wurde, für das Institut für Fortbildung hergerichtet. Das Areal des Institutes für Fortbildung befindet sich in Böblingen an der Wolfgang-Brumme-Allee 52.
Die ehemalige Kaserne wurde in den 30iger Jahren erstellt und im Laufe der Jahre durch weitere Gebäude im nördlichen Teil des Areals ergänzt. Die ursprünglichen Gebäude stehen heute unter Denkmalschutz.
Für das Institut für Fortbildung sollen in den Unterkunftsgebäuden 42 - 44 im Endausbau 250 Einzelzimmer mit Nasszelle und Aufenthaltsbereiche für die Fortbildungsteilnehmer eingebaut werden. Da die Gebäude unter Denkmalschutz stehen, werden an der Fassade keine Veränderungen vorgenommen. Die vorhandene Baustruktur soll weitestgehend beibehalten werden.

Im Gebäude 41 wird die Verwaltung des Institutes für Fortbildung untergebracht.

Das Gebäude 40 wird für weitere Einrichtungen der Polizei hergerichtet.

WILDERMUTHKASERNE.pdf

ZURÜCK ZU PROJEKTE